top of page

ECLIPSE-Studie von Guardant Health veröffentlicht

Aktualisiert: 16. März

Die ECLIPSE-Studie von Guardant Health hat gezeigt, dass der Shield-Bluttest zur Darmkrebsvorsorge bei Personen mit durchschnittlichem Risiko eine Sensitivität von 83% und eine Spezifität von 90% erreicht. Diese Ergebnisse könnten den Weg für den ersten potenziell von der FDA zugelassenen Bluttest zur Darmkrebsvorsorge ebnen, der die Voraussetzungen für die Medicare-Abdeckung erfüllt. Die Studie umfasste über 20.000 Teilnehmer und verglich die Leistung von Shield mit einer Screening-Koloskopie. Die Ergebnisse sollen in der Ausgabe vom 14. März des New England Journal of Medicine veröffentlicht werden.


Der Shield-Bluttest von Guardant Health ist ein innovatives, blutbasiertes Screening-Tool zur Früherkennung von Darmkrebs. Entwickelt, um in einer einfachen Blutprobe spezifische DNA-Signaturen zu identifizieren, die auf Darmkrebs hindeuten könnten, zielt der Test darauf ab, eine nicht-invasive, genaue und bequeme Alternative zu traditionellen Screening-Methoden wie der Koloskopie zu bieten. Die Einführung solcher Technologien könnte die Landschaft der Krebsvorsorge erheblich verändern, indem sie die Zugänglichkeit erhöht und möglicherweise die Bereitschaft zur Teilnahme an Screening-Programmen verbessert.


Im Vergleich dazu zeigte die BLUE-C-Studie von Exact Sciences für den Cologuard Plus Test eine Sensitivität von 94% bei einer Spezifität von 91%. Die Genauigkeit der Tests dürfte sich mit der Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz und der Sammlung weiterer Daten rasch verbessern und könnte letztlich zum Standard in der Vorsorge werden​​.

コメント


bottom of page